Finanzgerichte

Die Finanzgerichte sind eine besondere Form der Verwaltungsgerichte, die insbesondere für Klagen gegen Finanzbehörden in Bezug auf öffentlich-rechtliche Streitigkeiten über Abgaben (z. B. Steuern, Zölle) zuständig sind. Die Finanzgerichte sind obere Landesgerichte. Die nächsthöhere und oberste Instanz ist der Bundesfinanzhof.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Finanzgerichte
befindet sich in der Kategorie:
Rechtslexikon