Finanzgerichte

Die Finanzgerichte sind eine besondere Form der Verwaltungsgerichte, die insbesondere für Klagen gegen Finanzbehörden in Bezug auf öffentlich-rechtliche Streitigkeiten über Abgaben (z. B. Steuern, Zölle) zuständig sind. Die Finanzgerichte sind obere Landesgerichte. Die nächsthöhere und oberste Instanz ist der Bundesfinanzhof.

Navigation im Rechtslexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Finanzgerichte

Autor: Rechtsanwalt

Stand: 2016

1 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...