SCHUFA

Die SCHUFA (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist eine von der kreditgebenden Wirtschaft gegründete Organisation, die Daten zur Kreditwürdigkeit von Schuldnern sammelt.

Auf Anfrage werden diese an die angeschlossenen Unternehmen weitergeleitet mit dem Ziel, Verluste aus Kreditgeschäften zu vermeiden. Die Vertragspartner müssen ihrerseits Informationen an die SCHUFA weitergeben.

Die SCHUFA ist verpflichtet, jedermann Auskunft darüber zu erteilen, welche Daten über ihn gespeichert sind

Navigation im Rechtslexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu SCHUFA

Von Rechtsanwalt
1 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...