Erfüllungsort

Der Erfüllungsort (auch Leistungsort) ist derjenige Ort, an dem der Schuldner seine Leistung zu erbringen hat. Er kann sich natürlich ergeben (z. B. bei der Ausführung von Handwerksarbeiten in einem bestimmten Gebäude) oder vertraglich festgelegt sein. Wurden keine Vereinbarungen über den Erfüllungsort getroffen, so gilt die Regel, dass Warenschulden grundsätzlich am Wohn- bzw. Geschäftssitz des Schuldners erfüllt werden müssen. Das heißt, der Käufer muss die Ware beim Verkäufer abholen (so genannnte Holschuld). Geldschulden sind dagegen so genannte Schickschulden, sie müssen dem Gläubiger an seinem Wohn- bzw. Geschäftssitz zugehen (z. B. durch Überweisung auf sein Konto).

Navigation im Rechtslexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Erfüllungsort

Autor: Rechtsanwalt

Stand: 2016

2 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...