Reproba pecunia non liberat solventem

Der lateinische Satz Reproba pecunia non liberat solventem bedeutet übersetzt Schlechtes Geld befreit den Zahlenden nicht. Betrifft ursprünglich nur Münzen aus Edelmetall, die nicht nur gefälscht, sondern auch mannigfach verfälscht sein konnten.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Reproba pecunia non liberat solventem
befindet sich in der Kategorie:
Rechtslexikon