Qui habet iter, actum non habet

Der lateinische Satz Qui habet iter, actum non habet bedeutet übersetzt Wer ein Wegerecht hat, hat kein Triftrecht. Das Wegerecht schließt das Triftrecht nicht ein, anders als umgekehrt.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Qui habet iter, actum non habet
befindet sich in der Kategorie:
Rechtslexikon