Gelegenheitsgesellschaften

Gelegenheitsgesellschaften sind Gesellschaften, die nur kurzfristig von Unternehmen zur Verfolgung eines Gemeinschaftsprojektes gegründet werden, z.B. Arbeitsgemeinschaften von Bauunternehmen, die auf einer Baustelle Zusammenarbeiten, oder Bankenkonsortien, die gemeinsam eine Wertpapieremission durchführen. Ihre Rechtsform ist in der Regel die GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts).

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Gelegenheitsgesellschaften
befindet sich in der Kategorie:
Rechtslexikon