Alieno facto jus alterius non mutatur

Der lateinische Satz Alieno facto jus alterius non mutatur bedeutet übersetzt Fremde Tat verändert das Recht eines andern nicht. Nur eigene, nicht auch fremde Rechte kann man durch sein Tun schmälern.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Alieno facto jus alterius non mutatur
befindet sich in der Kategorie:
Rechtslexikon