Zwangsvollstreckungsverfahren

Im Rahmen der Zwangsvollstreckung gibt es zwei Arten von Zwangsvollstreckungsverfahren zur Befriedigung der Gläubiger eines Schuldners:

  1. die Vollstreckung in bewegliches Vermögen (Pfändung), bei der der Gerichtsvollzieher Sachen aus dem Besitz des Schuldners einzieht und im Rahmen einer Zwangsversteigerung verwertet;
  2. die Vollstreckung in unbewegliches Vermögen, bei der in Form einer Zwangsversteigerung Grundstücke und Wohneigentum veräußert werden.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Zwangsvollstreckungsverfahren
befindet sich in der Kategorie:
Rechtslexikon