Nichtigkeit

Nichtigkeit bedeutet, dass ein Rechtsgeschäft von Anfang an ungültig ist und insofern auch nicht rechtswirksam wird. Nichtig sind u.a. Rechtsgeschäfte von geschäftsunfähigen Personen (wie z. B. Kindern unter 7 Jahren), Rechtsgeschäfte, die gegen gesetzliche Verbote verstoßen, sittenwidrige Rechtsgeschäfte sowie Schein- und Scherzgeschäfte.

Navigation im Rechtslexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Nichtigkeit

Von Rechtsanwalt
0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...