Bonam fidem agnoscere licet

Der lateinische Satz Bonam fidem agnoscere licet bedeutet übersetzt Eine gute Forderung darf man anerkennen. Ein gesetzlicher Vertreter, Treuhänder oder sonstiger Sachwalter, der in Sachen seines Schützlings belangt wird, darf berechtigte Forderungen mit Wirkung für den Schützling anerkennen, braucht ihretwegen keinen Prozess zu führen.

Navigation im Rechtslexikon

Teile und bewerte den Artikel zu Bonam fidem agnoscere licet

Von Jurastudentin
0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...