Minima circumstantia variat jus

Der lateinische Satz Minima circumstantia variat jus bedeutet übersetzt Ein winziger Umstand ändert die Rechtslage. Auch unscheinbare neue Tatumstände können die Rechtslage grundlegend ändern.

Navigation im Rechtslexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Minima circumstantia variat jus

Von Jurastudentin
0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...