Quod evincitur, in bonis non est

Der lateinische Satz Quod evincitur, in bonis non est bedeutet übersetzt Was entwehrt wird, gehört nicht zum Vermögen. Sachen, die ein Dritter herausverlangt, weil sie ihm gehören, gehören weder zum haftenden Vermögen ihres gegenwärtigen Besitzers, noch sind sie bei einer Vermögensaufstellung, etwa zu erbrechtlichen Zwecken, zu veranschlagen.

Navigation im Rechtslexikon

Teile und bewerte den Artikel zu Quod evincitur, in bonis non est

Von Jurastudentin
0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...